Typisch Jeff!

Finde hier Neuigkeiten von und über Jeff Green. Wir zeigen dir Einblicke in neue Produkte und Kollektionen sowie einen Blick hinter die Kulissen.

Jeff in der Natur

Erlebnisse und Erfahrungen im freien Feld. Lass dich mitnehmen auf eine Reise voller Abenteuer und inspirieren zu neuen Trips.

Jeff in der Stadt

Urbane Stadtgesichter aufgepasst: Mit euch zusammen wollen wir die großen und kleinen Geschichten rund um das tägliche Leben erzählen. Vom Stylguide bis zu den besten Tipps bei Aprilwetter: Wir halten euch auf dem neusten Stand.

Hightech & Nachhaltig

Klimagipfel in Paris? Das ist weit weg. Aber wie wird eigentlich meine Softshelljacke produziert? Was ist Bionik? Und ist Naturkautschuk wirklich ein sinnvolles Material? Für eure Fragen haben wir hier Antworten.

Elastan: hohe Passgenauigkeit

25.04.2016 09:52| Hightech & nachhaltig| geschrieben von Dieter Liou

mehrfarbige Elastan StoffeKaum eine Faser hat in der Modewelt für eine derartige Revolution gesorgt. Extrem elastisch, sehr formbeständig und enorm reißfest zeigt sich die synthetische Faser Elastan und erlaubte mit ihrer Erfindung noch nie da gewesene Möglichkeiten in der Bekleidungsindustrie. Dehnbare Kleidung, die ihre Form behält und dabei optimale Bewegungsfreiheit ermöglicht, gilt seitdem sowohl im Bereich der bequemen Freizeitmode als auch in der funktionellen Outdoorausstattung als absoluter Standard.

Was ist Elastan und wie wird es hergestellt?

Elastan, auch bekannt als Spandex, ist eine synthetische Faser, die sich durch ihre Dehnbarkeit und hohe Festigkeit auszeichnet. Die besondere Molekülstruktur, bestehend aus steifen und gummiartigen Abschnitten, macht Elastan gegenüber anderen Fasern so dehnbar. Bei der Elastan Herstellung kommen Polyurethan und Polyethylenglykol zum Einsatz. Dabei ist der Hauptbestandteil Polyurethan, der mindestens zu 85% in der Faser enthalten sein muss, um diese laut dem deutschen Textilkennzeichnungsgesetz als Elastan auszuweisen. Dieser Kunststoff verleiht der Faser die hochgradige Reißfestigkeit, während das zugesetzte Polyethylenglykol für die Elastizität sorgt. Die Kombination beider Kunststoffe in der Elastan Herstellung ermöglicht der gummiartigen Chemiefaser eine unvergleichbare Dehnfähigkeit.

Die ersten Elastanfasern stammen aus Amerika, wo sie Ende der 1950er-Jahre als "Fibre K" auf den Markt kamen und kurze Zeit später unter dem Markennamen Lycra weltweite Popularität erlangten.

Die spezifischen Elastan Eigenschaften 

Die herausragenden Elastan Eigenschaften machen die Kunstfaser zu einem Multitalent in der Textilindustrie

Zu den Vorteilen der vielseitigen Faser zählen:

  • Enorme Elastizität von 500% bis 700%
  • Nach der Ausdehnung findet das Material wieder in die ursprüngliche Form zurück
  • Sehr geringe Feuchtigkeitsaufnahme und schnelltrocknend
  • Hohe Festigkeit und erstklassige Formbeständigkeit 
  • Leichtgewichtig und knitterarm
  • Elastan bleibt dauerhaft glatt ohne die Bildung von Knoten
  • Die Faser eignet sich gut zum Färben und ermöglicht so eine große Farbauswahl
  • Keine statische Aufladung

Anwendungsbereiche der elastischen Faser

Vorrangig findet Elastan Verwendung in Kleidungsstücken, die sich durch Elastizität und Passgenauigkeit auszeichnen. Sportkleidung, Bademode, Strumpfhosen, Socken, Unterwäsche und viele weitere Textilien, die als Stretchbekleidung gekennzeichnet sind, beinhalten in ihrer Zusammensetzung die dehnbare Faser. In Mützen dient der Elastan-Anteil einer anschmiegsamen Passform und ermöglicht in Stretchjeans einen ausgezeichneten Tragekomfort. Im Sportbereich überzeugt die dehnbare Kunstfaser neben dem angenehmen Tragegefühl mit maximaler Bewegungsfreiheit

Die Stoffe bestehen dabei nicht nur aus reinem Elastan. Im Gegenteil, zu mindestens 80% setzt sich Stretchkleidung in der Regel aus anderen Materialien wie Baumwolle, Polyester, Viskose oder Polyamid zusammen. Auch findet sich Elastan bei vielen Kleidungsstücken nicht direkt im Stoff verarbeitet, sondern sorgt nur an Bündchen oder im Kragen für die erforderliche Elastizität.

Wie kann ich Kleidung mit einem Anteil an Elastan waschen?

Aufgrund der schnelltrocknenden und formbeständigen Eigenschaften ist Elastan pflegeleicht. Für die lange Erhaltung der dehnbaren Funktion gilt es dennoch einige Hinweise zu beachten. Das Pflegeetikett verrät, welche Fasern im Kleidungsstück außer Elastan noch enthalten sind und wie die Waschempfehlung lautet. Generell sollte Stretchbekleidung bei niedrigen Temperaturen gewaschen werden. Große Hitze kann zu einem Brechen der Elastanfasern führen, wodurch die enorme Dehnbarkeit verloren geht und der Stoff zu fusseln beginnt. Wenn Sie Elastan waschen, ist ein Temperaturbereich von 30°C - 40°C meist ausreichend. In einzelnen Fällen, etwa bei einem hohen Anteil an Baumwolle, kann auch bei maximal 60°C gewaschen werden. Weichspüler oder das Schleudern bei einer zu hohen Drehzahl können sich ebenso negativ auf die Dehnbarkeit auswirken.

Kleidung aus Elastan trocknet an der Luft innerhalb kürzester Zeit. Größere Kleidungsstücke sollten im Liegen trocknen, damit die Dehnbarkeit nicht unter dem schweren Gewicht leidet. Je nach Herstelleranweisung im Waschetikett ist das Trocknen im Wäschetrockner bei niedrigen Temperaturen manchmal erlaubt, erweist sich aber meist als unnötig. Genauso kann bei Elastan-Kleidung getrost auf das Bügeln verzichtet werden. Es reicht lediglich, dass Kleidungsstück in Form zu zupfen. Wenn unbedingt gebügelt werden muss, dann nur auf unterster Stufe. 

Titelbild: ©istock.com – sofyx 


Willkommen auf dem Jeff Green Blog

Wir sind ein junges Team aus Norddeutschland mit viel Wattenmeer und frischer Luft um uns rum. In dieser Umgebung designen und entwickeln wir unsere Mode für Euch. Aber wir sind auch Digital Natives und als solche auf der ganzen Welt zu Hause. Wir laden euch ein, uns und unsere Mode zu begleiten auf abenteuerliche Reisen, tägliche Wege und die Fragen, die wir alle uns zwischendurch stellen.

Schauen Sie doch auch auf unserer Facebook-Seite vorbei.

Die ideale Angelhose - worauf muss ich achten?

geschrieben am 24.02.2017

Höchste Leistung für die besonderen Ansprüche des Anglers

Die ideale Angelhose

MEHR LESEN

Der Anstieg auf den Aconcagua - weltweites Spendenprojekt erreicht den nächsten Meilenstein

geschrieben am 12.01.2017

Auf dem Gipfel des Aconcagua

Er hat es geschafft! Nicolas Scheidtweiler war am 28. Dezember 2016 um 13:50 Uhr auf dem Aconcagua. Mit 6.962 m der höchste Gipfel Amerikas. Wir haben ihn mit Bekleidung unterstützt. Jetzt fragen wir nach, wie es war.

MEHR LESEN

Weltweites Spendenprojekt startet die Zweite Etappe zum Aconcagua

geschrieben am 19.12.2016

Nicolas Scheidtweiler - seven summits


Wir hatten das Glück, Nicolas Scheidtweiler noch vor seiner Reise nach Südamerika zu erwischen, um mit ihm ein Interview über sein Projekt 7Summits4help und seiner bevorstehenden Reise zu führen. Das Gespräch war sehr interessant. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen.

MEHR LESEN
© 2015 Jeff Green. All rights reserved. Created by createyourtemplate | Kontakt | Impressum