Typisch Jeff!

Finde hier Neuigkeiten von und über Jeff Green. Wir zeigen dir Einblicke in neue Produkte und Kollektionen sowie einen Blick hinter die Kulissen.

Jeff in der Natur

Erlebnisse und Erfahrungen im freien Feld. Lass dich mitnehmen auf eine Reise voller Abenteuer und inspirieren zu neuen Trips.

Jeff in der Stadt

Urbane Stadtgesichter aufgepasst: Mit euch zusammen wollen wir die großen und kleinen Geschichten rund um das tägliche Leben erzählen. Vom Stylguide bis zu den besten Tipps bei Aprilwetter: Wir halten euch auf dem neusten Stand.

Hightech & Nachhaltig

Klimagipfel in Paris? Das ist weit weg. Aber wie wird eigentlich meine Softshelljacke produziert? Was ist Bionik? Und ist Naturkautschuk wirklich ein sinnvolles Material? Für eure Fragen haben wir hier Antworten.

Reißverschlüsse: praktisch & funktional

25.04.2016 09:57| Hightech & nachhaltig| geschrieben von Dieter Liou

Reissverschluss NahaufnahmeWenn wir morgens in Jeans und Jacke schlüpfen, macht sich wohl kaum jemand Gedanken über das praktische Verschlusssystem, das unseren Alltag erleichtert. Der komfortable Reißverschluss befindet sich unter anderem an Hosen, Jacken oder Taschen und dient dem schnellen Aus- und Anziehen, der optimalen Passform und einem sicheren Verstauen. 

Wie funktioniert der Reißverschluss und wo kommt er her?

Vorrangig sind Textilien aus allen nur erdenklichen Materialien wie etwa Baumwolle, Polyester oder Daunen mit dem nützlichen Reißverschluss ausgestattet. Dieser besteht aus zwei textilen Bändern, an denen kleine Zähne aus Metall oder Kunststoff angebracht sind. Mit dem Schieber werden diese beim Schließen bis zum Stoppteil ineinandergehakt und lösen sich auf dieselbe Weise wieder voneinander.

Nachdem Kleidung über Jahrhunderte mit Bändern, Schnüren, Knöpfen oder Knebeln zusammengehalten wurde, reiften bereits im 19. Jahrhundert Ideen nach einem praktischen Verschluss, die dem heutigen Reißverschluss ähnlich waren. Bis in die 1920er-Jahre dauerte es allerdings noch, bis sich der Reißverschluss schließlich einsatzfähig und serienmäßig auf dem Markt blicken lassen konnte.

Welche Arten von Reißverschlüssen gibt es?

Reißverschlüsse unterscheiden sich primär in ihrem Verschlusssystem. Teilbare Reißverschlüsse werden ausgehakt und lassen sich dadurch komplett öffnen. Diese Variante findet sich vor allem an Jacken, Mänteln oder Westen und ermöglicht ein unkompliziertes Aus- und Anziehen sowie die Wahl zwischen geöffnetem und geschlossenem Zustand des Kleidungsstückes.

Unteilbare Reißverschlüsse zählen hingegen zu den Klassikern und kommen an Hosen, Jeans, Röcken oder Midlayern mit Zip-Verschluss zum Einsatz. Nicht teilbare Reißverschlüsse bleiben an einem Ende auch in geöffneter Form ineinander verhakt und sorgen für ein schnelles und bequemes Aufmachen und Schließen.

Vor allem im Outdoor-Bereich werden häufig 2-Wege-Reißverschlüsse verwendet. Diese lassen sich sowohl von oben als auch von unten öffnen und dienen der optimalen Belüftung sowie der erweiterten Bewegungsfreiheit.

Der Reißverschluss zeigt sich aber nicht nur als nützliches Verschlussmittel, sondern wirkt auch aktiv am Design mit. In verschiedenen Farben, oft in Kontrasttönen, wird er auffällig in Szene gesetzt und bildet ein attraktives Highlight am Kleidungsstück.

Reißverschluss Metall oder Reißverschluss Plastik: Materialqualität und Design

Reißverschlüsse werden vorwiegend aus zwei Materialien hergestellt: Metall und Kunststoff. Reißverschlüsse aus Metall sind meist die hochwertigere Variante. Sind die Kunststoff-Reißverschlüsse aus erstklassigem Polyoxymethylen gefertigt, stehen sie ihren metallischen Vorbildern allerdings in nichts nach.

Dennoch zeigt sich vor allem der Schieber bei Metall-Reißverschlüssen stabiler und langlebiger, da ein Brechen eher ausgeschlossen werden kann. 

Reißverschluss und Klettverschluss: Gemeinsam am stärksten

Neben dem Reißverschluss gilt auch der Klettverschluss als praktisches Verschlussmittel. Dieser wird aber eher nur als kürzeres Teilstück eingesetzt, da die Passgenauigkeit und der zuverlässige Sitz ausschließlich dem Reißverschluss vorbehalten sind. An der Outdoorbekleidung kommt der Klettverschluss häufig als zweckmäßige Ergänzung vor.

An Jacken findet sich der Klettverschluss oft zusätzlich zum Reißverschluss und ermöglicht ein überlappendes Verschließen, um Wind und Wetter sicher außen vor zu halten. Daneben wird der Klettverschluss vor allem bei Hardshelljacken oder Winterjacken gerne an den Ärmelbündchen verwendet, um die ideale Anpassung an das Handgelenk zu gewähren. 

Was bedeutet die Bezeichnung YKK auf Reißverschlüssen?

Bei YKK handelt es sich um den größten Produzenten von Reißverschlüssen. Ein unschlagbares Know-How, ausgezeichnete Qualität und weltweite Niederlassungen machen die japanische Produktionsfirma zum Marktführer auf diesem Gebiet. 

Die Outdoorbekleidung von Jeff Green ist ebenso mit hochwertigen YKK-Reißverschlüssen ausgestattet. Mit Langlebigkeit und einfacher Handhabung überzeugt das erstklassige Verschlussmittel an Jacken, Hosen und Pullovern. Jeff Green hat die praktische Idee und die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten hinter dem zuverlässigen Reißverschluss erkannt und lässt dich von dessen Nützlichkeit und Sicherheit profitieren. An unserer Bekleidung dienen die Reißverschlüsse nicht nur als bequemes Mittel zum Aus- und Anziehen sowie als Belüftungssystem, sondern ermöglichen ein sicheres Verstauen von wichtigen persönlichen Gegenständen in den vielzähligen Außen- und Innentaschen.

Mein Reißverschluss klemmt, was tun?

Sei es durch unsachgemäßen Gebrauch oder eingeklemmten Stoff, früher oder später kann es passieren, dass der Reißverschluss klemmt und sich nicht mehr von der Stelle bewegen lässt. Mit etwas Geduld, Fingerspitzengefühl und ein paar einfachen Mitteln bringst du diesen ganz einfach wieder in Bewegung:

  • Befindet sich Stoff im Reißverschluss, solltest du versuchen, diesen mit den Fingern oder einem spitzen Gegenstand zur Seite zu drücken und den Reißverschluss durch vorsichtiges Hin- und Herziehen davon zu lösen. 
  • Oft klemmt der Reißverschluss, weil er falsch eingefädelt ist. In diesem Fall solltest du ihn behutsam wieder in die Ausgangsposition ziehen - ein mehrmaliges Hoch- und Runterziehen kann erforderlich sein.
  • Klemmt der Reißverschluss häufig, kannst du ihn mit dem Grafit aus einem Bleistift wieder leichtgängiger machen. Hierfür malst du mit dem Bleistift einfach ein paar Mal über die kritischen Stellen.

Denselben Effekt erzielst du mit einer Kerze, die vor allem bei hellen Reißverschlüssen eine Alternative zum Bleistift darstellt. Reibe mit der Kerze über den Reißverschluss, entferne das überschüssige Wachs und ziehe den Reißverschluss anschließend ein paar Mal hin und her, um die Zähne zu schmieren.

Titelbild: ©istock.com – WojciechD


Willkommen auf dem Jeff Green Blog

Wir sind ein junges Team aus Norddeutschland mit viel Wattenmeer und frischer Luft um uns rum. In dieser Umgebung designen und entwickeln wir unsere Mode für Euch. Aber wir sind auch Digital Natives und als solche auf der ganzen Welt zu Hause. Wir laden euch ein, uns und unsere Mode zu begleiten auf abenteuerliche Reisen, tägliche Wege und die Fragen, die wir alle uns zwischendurch stellen.

Schauen Sie doch auch auf unserer Facebook-Seite vorbei.

Die ideale Angelhose - worauf muss ich achten?

geschrieben am 24.02.2017

Höchste Leistung für die besonderen Ansprüche des Anglers

Die ideale Angelhose

MEHR LESEN

Der Anstieg auf den Aconcagua - weltweites Spendenprojekt erreicht den nächsten Meilenstein

geschrieben am 12.01.2017

Auf dem Gipfel des Aconcagua

Er hat es geschafft! Nicolas Scheidtweiler war am 28. Dezember 2016 um 13:50 Uhr auf dem Aconcagua. Mit 6.962 m der höchste Gipfel Amerikas. Wir haben ihn mit Bekleidung unterstützt. Jetzt fragen wir nach, wie es war.

MEHR LESEN

Weltweites Spendenprojekt startet die Zweite Etappe zum Aconcagua

geschrieben am 19.12.2016

Nicolas Scheidtweiler - seven summits


Wir hatten das Glück, Nicolas Scheidtweiler noch vor seiner Reise nach Südamerika zu erwischen, um mit ihm ein Interview über sein Projekt 7Summits4help und seiner bevorstehenden Reise zu führen. Das Gespräch war sehr interessant. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen.

MEHR LESEN
© 2015 Jeff Green. All rights reserved. Created by createyourtemplate | Kontakt | Impressum